BLOG | KUNDENKOMMUNIKATION

Social Media Marketing: LinkedIn & Xing

Facebook, Instagram & Co. haben das Knüpfen von Kontakten erleichtert und die zwischenmenschliche Kommunikation stark verändert. Nun werden soziale Medien auch in der Businesswelt immer präsenter.

Gastronomie eine Person zeigt den anderen die neue Treue-Club-App

Social Media in der Businesswelt!

Die meisten Unternehmen haben bereits Profile auf diversen Online-Plattformen. Die bekanntesten zwei in diesem Bereich sind:

  • Xing: wird vor allem im deutschsprachigen Raum genutzt
  • LinkedIn: internationales Business-Netzwerk

Vor allem LinkedIn ist mit der stets steigenden Nutzerzahl sehr interessant für Unternehmer:innen, da es nicht nur in der DACH-Region genutzt wird, sondern global aktive Nutzer:innen hat. Das Diagramm von Statista zeigt, dass das Portal seit 2009 ein starkes Wachstum aufweist. Laut eigenen Angaben hat die Website schon über 500 Millionen registrierte Nutzer:innen in mehr als 200 Ländern – 11 Millionen davon im deutschsprachigen Raum.

Quelle: https://www.statista.com/statistics/274050/quarterly-numbers-of-linkedin-members/

Vorteile:

Du als Unternehmer:in kannst von den Online-Business-Netzwerken aus vielerlei Hinsicht profitieren. Auf LinkedIn und Xing sind hauptsächlich qualifizierte User:innen wie Fachkräfte, Unternehmer:innen, potenzielle Kund:innen oder vielversprechende Nachwuchskräfte zu finden. Durch diese bereits erfolgte Segmentierung der User:innen, ist es einerseits für Unternehmen einfacher das passende Publikum zu erreichen. Andererseits können auch User:innen den Online- und Offline-Auftritt der (zukünftigen) Arbeitgeber beobachten. Außerdem leistet eine aktive Online Präsenz auf den Social-Media-Kanälen auch einen wichtigen Beitrag zum Imageaufbau eines Unternehmens.

Um Social Media effizient als Marketing-Tool zu nutzen, braucht es mehr als nur ein Unternehmensprofil zu erstellen und sich hin und wieder einzuloggen. Wir haben die wichtigsten Schritte für ein gutes und wirkungsvolles Profil für dich zusammengefasst.

Tipps für ein erfolgreiches Unternehmensprofil:

Ziele festlegen, Maßnahmen abstimmen

Zuerst stellt sich die Frage, welche Vorteile LinkedIn und/oder Xing für dein Unternehmen bringen können. Deshalb ist es wichtig im Vorfeld die Ziele klar zu definieren. Die beiden Plattformen können für viele Bereiche hilfreich sein. Sei es Recruiting, die Positionierung als interessanter Arbeitgeber, die Präsentation der Unternehmenskultur oder die Verbesserung des Images. Dieses Ziel muss jedes Unternehmen, je nach Bedarf, für sich selbst festlegen.

Profil einrichten

Bei der Erstellung des Profils ist vor allem auf die Vollständigkeit zu achten. Alle Informationen und Daten sollen auf dem neuesten Stand sein und in das Online Profil integriert werden. Außerdem sollen alle eigenen Mitarbeiter:innen mit dem Profil vernetzt sein.

Aktiv sein

Nachdem die Ziele festgelegt und das Profil vollständig erstellt wurde, kann es dann endlich losgehen! Hierbei ist es wichtig, dass du laufend aktiv bist und das Profil nicht vernachlässigst. Guter Content können Postings über aktuelle News aus dem eigenen Unternehmen sein oder das Teilen von Fachbeiträgen. Für Kund:innen interessant können auch “behind the scenes”-Bilder sein, die Einblicke in die interne Unternehmenskultur gewähren. Dabei ist es wichtig, dass du seriös bleibst und dich positiv gegenüber Geschäftspartnern präsentierst. Neben eigenen Posts können auch Beiträge von anderen Unternehmen oder Beiträge in Gruppen kommentiert oder geteilt werden.

Social Media Präsenz von hello again:

Neben dem Blog und Facebook ist hello again auch auf LinkedIn und Xing aktiv. Die beiden Plattformen bieten uns die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und somit unser Netzwerk weiter auszubauen. Vor allem im B2B-Bereich sind diese beiden Social Media Kanäle hilfreiche Plattformen, um potenzielle neue Kund:innen zu akquirieren. Außerdem sind LinkedIn und Xing perfekt, um über die neuesten Trends und Entwicklungen in den unterschiedlichsten Bereichen informiert zu sein.

Fazit:

Beide Netzwerke sind in der Geschäftswelt fast nicht mehr wegzudenken. Besonders LinkedIn gewinnt immer mehr an Bedeutung, verbindet internationale Geschäftspartner:innen und kann vor allem für den Erstkontakt sehr nützlich sein. Du solltest dir jedoch bewusst sein, dass die Betreuung der Accounts mit Arbeit verbunden ist. Sie müssen laufend mit Content gefüllt und aktualisiert werden, ansonsten kann der Auftritt auch das Gegenteil bewirken. Wenn du feststellst, dass für die regelmäßige Wartung zu wenig Ressourcen vorhanden sind, dann empfehle ich dir, dein Profil eher wie eine Art “Visitenkarte im Internet” zu behandeln und zu pflegen. Das bedeutet, dass man dein Unternehmen finden kann, du aber dort nicht aktiv netzwerkst.

Wir freuen uns über deinen Besuch auf unseren beiden Seiten:

Franz Tretter, CEO und Founder von hello again

Starte noch heute und steigere den Wert deiner Kund:innen!

Weitere Ressourcen: